Farbe für alte Orgelpfeifen

Vorbereitung

 

Den Hof des Pfarramts Großenhain ziert die alte Orgel mit ihren 13 Pfeifen. Diese ist an der Wand befestigt und hat, über die Jahre hinweg und bedingt durch Witterung, an Farbe und Glanz verloren. Es war Pfarrer Dietmar Pohl, der die zündende Idee hatte, jenes nostalgische Instrument mit neuer Dekoration und bunten Farben aufzufrischen. In Kooperation mit dem Internationalen Kommunikationszentrum der Migrationsberatung der Diakonie Meißen gGmbH wurde daraufhin ein Grundkonzept entwickelt. Die konkrete Gestaltung sollte dann mit möglichst vielen TeilnehmerInnen aus unterschiedlichen Bereichen umgesetzt werden.

In der Vorbereitungswoche wurden zunächst die bis zu fünf Meter großen Orgelpfeifen demontiert, abgeschliffen und mit silbernem Farbspray behandelt. Vereinzelt entstanden hier schon kreative Elemente, z.B. Goldränder oder eine aus Muttern gefertigte Katze, die auf einer der Orgeln sitzt. Fleißig mitgeholfen hat hierbei der Sohn einer venezolanischen Familie, die erst seit wenigen Wochen in Großenhain lebt.

Mitte Juli haben dann an zwei Tagen etwa zehn Kinder der Kirchgemeinde aktiv mitgewirkt. Unter künstlerischer Anleitung von Reina Corti haben sie aus selbst ausgewählten Herzformen Schablonen geschnitten und diese dann eigenständig an die Orgelpfeifen gesprüht. Entstanden ist ein kollektives Kunstwerk, das gleichermaßen dekorativ wie liebevoll aussieht – eine schöne Erinnerung an das gemeinsame Projekt und damit auch Ausdruck interkultureller Zusammenarbeit.

Wir bedanken uns bei der Kirchgemeinde Großenhain für die schöne Gelegenheit und die tatkräftige Unterstützung durch ihre Mitglieder.

Text: Felix Kim


http://www.diakonie-meissen.de/aktuelles_farbe_fuer_alte_orgelpfeifen_de.html