Kindertagesstätte Zwergenland

Kontakt

http://www.diakonie-meissen.de

Kindertagesstätte "Zwergenland"
Alte Hauptstrasse 61
01561 Großenhain OT Skäßchen
Fon/Fax: 03522 50-7404
kita.zwergenland@diakonie-meissen.de


Silvia Laurisch
Leiterin
Telefon: 03522 50-7404


Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
06:30 - 16:30 Uhr

 

kita_5589_600x300_136.png

Wir begleiten Ihr Kind durch den Tag

Unsere Kindertagesstätte ist eine familienergänzende und -unterstützende Einrichtung, die Ihrem Kind Freiräume für spontanes und kreatives Tun, sowie vielfältige Spiel- und Lernsituationen bietet. Wir betreuen, bilden und erziehen Kinder von 1 Jahr (in besonderen Fällen auch früher) bis zur Erreichung des Schulalters.Unsere Kindertagesstätte ist eine Integrativeinrichtung.Unsere pädagogische Arbeit richtet sich nach dem sächsischen Bildungsplan. Als diakonische Einrichtung arbeiten wir mit der evangelischen Kirche zusammen und vermitteln den Kindern somit christliche Werte.Die Kindertagesstätte „Zwergenland“ ist zum „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert worden. Die Kinder haben die Möglichkeit, mit unterschiedlichsten Materialien (z.B. Wasser, Farbe und Luft) selbstständig oder auch unter Anleitung zu forschen und zu experimentieren.Des Weiteren arbeitet die Kindertagesstätte „Zwergenland“ eng mit der Förderschule „Johanne Nathusius“ in Skäßchen und dem Seniorenzentrum „Helene Schmieder“ in Großenhain zusammen. Beide Einrichtungen werden regelmäßig besucht.

Pädagogische Arbeit mit Kindern
Unsere Kinder werden von sechs Erzieherinnen in insgesamt drei Gruppen betreut. Die Gruppen teilen sich in eine Krippengruppe mit insgesamt 15 Kindern und in zwei Kindergartengruppen mit jeweils 15 Kindern. Insgesamt können in der Kindertagesstätte 55 Kinder betreut, gebildet und erzogen werden.

Grundlage für unser pädagogisches Handeln ist der sächsische Bildungsplan und das Zusammenleben der Gruppe unter Berücksichtigung jedes einzelnen Kindes mit seinen individuellen Verhaltensweisen, seinem Entwicklungsstand und seiner Gesamtpersönlichkeit.Durch die Gestaltung unserer Kita-Räume und die Aufteilung in viele kleine Spielzonen versuchen wir einen Lebensraum zu schaffen, der Geborgenheit, Orientierungshilfe und eine freundliche, aufgeschlossene Atmosphäre vermitteln soll.Wichtiger Grundsatz für das gute Gedeihen unserer Arbeit ist die Zusammenarbeit der Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte mit den Elternhäusern.

In den einzelnen Gruppen werden meist projektbezogene Angebote durchgeführt. Die Auswahl der Projekte richtet sich nach aktuellen Interessen der Kinder. Traditionelle Feste und Feiern, dazu gehören Fasching, Ostern, Erntedankfest und Weihnachten, werden in unserer Einrichtung durchgeführt. Gemeinsam mit den Kindern werden Spaziergänge in das Dorf unternommen. Wir besuchen sehr gerne den örtlichen Spielplatz, die Kirche, die Förderschule, beobachten die Kälbchen in der Agrargenossenschaft und führen Spiele auf dem Sportplatz durch. Wir erkunden Wälder, Felder und Wiesen in der näheren Umgebung. Die älteren Kinder unternehmen Ausflüge mit dem öffentlichen Bus nach Großenhain und besuchen dort z.B. das Theater im Albertreff, das BSZ Großenhain, welches zu Veranstaltungen einlädt, und den Stadtpark.

Integrative Betreuung von Kindern
Jedes integrative Kind wird individuell heilpädagogisch in seiner Entwicklung gefördert und ist gleichzeitig Teil einer Gemeinschaft, die sich gegenseitig hilft und niemanden ausgrenzt.Die umfassende Betreuung wird von Erzieherinnen mit heilpädagogischer Zusatzqualifikation durchgeführt. Die enge Zusammenarbeit mit den Eltern und die Partizipation der verschiedenen Institutionen der Integrativkinder ist für uns ein wichtiges Augenmerk.

Vorschule
Die Zusammenarbeit zwischen Kindertagesstätte und Grundschule ist wichtig, um den Kindern einen leichteren Übergang in die Schule zu ermöglichen. Einmal wöchentlich findet mit den zukünftigen Schulanfängern die Vorschule im Kindergarten statt. Dieser Vorschulunterricht wird abwechselnd von der Erzieherin und einer Grundschullehrerin durchgeführt. Als Unterrichtsmaterial wird ein speziell für Vorschulkinder erarbeitetes Arbeitsheft genutzt. Im Rahmen der Vorschule haben die Kinder die Möglichkeit, einen ersten Einblick in das zukünftige Schulleben zu bekommen. Neben kognitivem Arbeiten, lernen die Kinder schultypische Normen und Regeln, wie zum Beispiel das Stillsitzen und leise sein. Besuche der Grundschule und des dazugehörigen Hortes werden gemeinsam mit der Erzieherin durchgeführt. Durch diese Ausflüge haben die Kinder bereits die Möglichkeit die Schule, die Lehrerinnen, den Hort und die dort arbeitenden Erzieher*innen kennen zu lernen.

Unsere Räume
Jede Gruppe verfügt über einen eigenen Gruppenraum. In der Kinderkrippe haben wir zusätzlich die Möglichkeit, die Kleinsten in einem speziell für sie eingerichteten Zimmer zu betreuen. Bad/Toiletten, sowie Garderoben sind auf die Bedürfnisse der unter Dreijährigen angepasst. Zudem verfügt die Kindertagesstätte über einen separaten Schlafraum. Dadurch besteht die Möglichkeit, die Krippenkinder individuell vormittags schlafen zu legen. Die zwei Kindergartengruppen haben ebenfalls jeweils eigene Gruppenräume und Garderoben und benutzen ein gemeinsames Bad.Die Kindertagesstätte bietet eine Leseecke, die von allen Kindern genutzt werden kann. Der wöchentliche Sportunterricht wird in der Förderschule Skäßchen durchgeführt. Unsere Küche ist ein sehr großer Raum und wird daher oft genutzt, um mit den Kindern zu backen und zu kochen.Weiterhin gibt es ein Büro für die Leiterin und einen kleinen Personalraum.

Die Außenanlagen - der Spielgarten
Unser Spielgarten ist von allen Gruppenzimmern aus durch eine Terrassentür erreichbar. Dies ermöglicht uns einerseits, noch intensiver auf die Individualität einzelner Kinder einzugehen, die in bestimmten Situationen etwas mehr Zeit als andere benötigen. Andererseits bieten wir damit den Größeren mehr Freiräume. In der Sommerzeit können die Mahlzeiten oft im Freien eingenommen werden. Eine große überdachte Fläche ermöglicht uns einen Aufenthalt im Freien bei jeder Witterung. In unserem Spielgarten befinden sich mehrere Kletter- und Rutschanlagen, Holzhütten, Sandkästen, Essplätze und Kletterbäume. Auf unseren gepflasterten Wegen können die Kinder alle Fahrzeuge nutzen.

Hier finden Sie uns

Kita Zwergenland
Silvia Laurisch
Alte Hauptstrasse 61
01561 Großenhain OT Skäßchen
16
51.337306
13.588218

Wir betreuen 55 Kinder vom ersten Jahr bis zum Schuleintritt.

0
Spenden

Mit Ihrer Spende helfen Sie
in allen sozialen Bereichen.

Bank für Kirche und Diakonie
IBAN DE93 3506 0190 1626 010012
BIC GENODED1DKD

Sparkasse Meißen
IBAN DE44 8505 5000 3043 0115 10
BIC SOLADES1MEI

Verwendungszweck: Einrichtungsname


http://www.diakonie-meissen.de/kindertagesstaetten_und_hort_kita_zwergenland_skaesschen_de.html