Schwimmunterricht im Kindergarten

Pünktlich halb acht stürmt eine kleine Gruppe von Kindern am 17. Mai 2022 aus dem "Mäusestübchen" in Strauch heraus. Das trübe Nieselwetter kann die Mädchen und Jungen nicht davon abhalten, voller Vorfreude in den am Eingang parkenden Bus zu steigen. Es ist bereits die dritte Anreise, die die fünf- bis sechsjährigen Kinder auf sich nehmen. Mit Schwung werden voll bepackte Rucksäcke in den geöffneten Kofferraum geworfen. Wer im Bus keinen Platz mehr findet, der steigt im privaten PKW einer ebenfalls wartenden Mama ein. Nachdem alle neun Kinder angeschnallt sind beginnt die Fahrt. Insgesamt 12 mal fahren die Kindergartenkinder in die Schwimmhalle nach Riesa. Dort absolvieren sie unter Anleitung einer Schwimmlehrerin ihr Seepferdchen. Dabei bleiben die Mädchen und Jungen während der gesamten Zeit des Kurses eine geschlossene Gruppe. Das schafft Vertrauen und Mut. Die Initiative für das Angebot ging vom Bäderbetrieb Riesa aus. "Die Idee fand bei den Eltern und den Mitarbeitenden großen Beiklang", berichtet KITA-Leiterin Julia Zschörper. "Früher gehörte der Schwimmkurs zum Kita- Alltag. Durch die Schließung des Gröditzer Schwimmbades fiel auch der der Kita- Schwimmkurs weg. Umso mehr haben wir uns als Team gefreut, als wir das Angebot von der Schwimmhalle Riesa per Mail erhielten. Meiner Meinung nach sollte jedes Kind so zeitig wie möglich erste Schwimmkenntnisse erlernen." Die Kosten in Höhe von 200,00 Euro übernehmen die Eltern. Es ist geplant, dass dieses Angebot auch im kommenden Jahr wieder durchgeführt wird.