Superkids

Kontakt

Superkids
Marktgasse 14
01558 Großenhain
T 03522 308 99-08
migration.superkids@diakonie-meissen.de

Christina Deffke
Projektkoordinatorin


lk_meissen+bm_familie_507.png

Landkreis Meißen
Bundesministerium

superkids_380.png

Brücken bauen durch frühe Bildung

Bei dem Bundesprogramm „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ stehen Kinder und Familien im Fokus, die bisher nicht oder nur unzureichend von Kindertagesbetreuung profitiert haben. Es setzt sich für einen gleichberechtigten Zugang zu früher Bildung ein. Dabei werden Eltern gestärkt. Das Projekt ist eine Kooperation aus muttersprachlichen Fachkräften der Diakonie Meißen (Migrationsberatung), Kindertageseinrichtungen und dem kommunalen Jugendamt.

Inhalte

  • Vermitteln pädagogischer Grundkonzepte
  • Förderung des allgemeinen Wohlbefindens des Kindes durch Integration in das Regelangebot Kita
  • Förderung der Erziehungskompetenz der Eltern
  • Unterstützung der Erzieher*innen durch eine interkulturelle Fachkraft
  • Schulung der Eltern hinsichtlich notwendiger Kompetenzen im deutschen Bildungssystem
  • Verringerung von Schwierigkeiten und Benachteiligungen im Hinblick auf die kindliche Entwicklung, die durch Herkunft, Flucht und Migration bedingt sind
  • Familien mit Kindern (von 3 bis 6 Jahren) werden pädagogische Bildungs- und Entwicklungsangebote, Schulungen, Gespräche, Handreichungen, Bildungspakete und Videobeispiele auf postalischen, digitalen sowie persönlichen Wegen zur Verfügung gestellt
  • Informationen über Leistungen für Eltern mit Kindergartenkindern und Vermittlung zu Beratungsdienten

Ziele

  • Schaffung neuer Angebote mit dem Ziel, Kindern die Zugänge zur Vorbereitung auf das Regelsystem Bildung zu ermöglichen
  • Unterstützung der Familien in das Regelangebot „Kita“
  • leichter, barrierefreier Zugang zu Kindertageseinrichtungen, d.h. das Überwinden von Kommunikationsbarrieren: Sprache ist der Schlüssel zur Welt
  • keine Benachteiligung im Vergleich zu einheimischen Eltern
  • niederschwelliges pädagogisches Bildungsangebot im häuslichen Umfeld der Familien: Beitrag zur positiven Entwicklung im Sinne der Frühpädagogik, Förderung bereits erworbener Sprach- und Sozialkompetenzen