Bundesfreiwilligendienst

Kontakt

http://www.diakonie-meissen.de

Susanne Wolf-Dechandt
Referentin Freiwilliges Soziales Engagement
Diakonie Sachsen

Obere Bergstraße 1, 01445 Radebeul
T 0351 8315 123
susanne.dechandt@diakonie-sachsen.de


Claudia Reichert
Ansprechpartnerin bei der Diakonie Meißen
T 03522 326-25
F 03522 326-23
claudia.reichert@diakonie-meissen.de

 

Der BFD ist ein gesetzlich geregelter Freiwilligendienst für alle Generationen, z. B. für

  • Interessierte nach der Schulzeit
  • Frauen und Männer nach der Elternphase
  • Menschen im Vorruhestand oder im Ruhestand
  • Menschen, die einen Wiedereinstieg ins Arbeitsleben suchen
  • berufliche Quereinsteiger/innen

Das ist der BFD bei der Diakonie Meißen

  • Die Dauer beträgt 12 bis 18 Monate.
  • Der BFD ist ab 27 Jahren in Teilzeit (21/30/40 Stunden/Woche) möglich.
  • Freiwillige erhalten eine Einführung, werden praktisch angeleitet und durch unsere Mentor*innen begleitet.
  • Freiwillige tauschen ihre Erfahrungen mit anderen aus und bilden sich weiter zu Themen, die sie interessieren (Teilnehmende über 27 Jahre mindestens ein Seminartag pro Monat).
  • Altenhilfeeinrichtungen: Mitwirkung in einem engagierten und freundlichen Team bspw. bei Aufgaben der Pflege, Hauswirtschaft und Betreuung oder (in der Gartenpflege - nur in Riesa) zur Bereicherung der Lebensqualität der Bewohner*innen.
  • Kindertagesstätten: Mitwirkung in einem freundlichen und multiprofessionellen Team bei Aufgaben in der Hauswirtschaft, in der Außenanlage und Unterstützung bei der Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder von 0 Jahren bis zum Schuleintritt
  • Diakonischen Werkstätten: Mitwirkung in einem engagierten und freundlichen Team bspw. bei Anleitung, beruflicher Förderung und Befähigung von Menschen mit Behinderungen im Arbeitsbereich unserer Werkstätten

Im BFD erhalten Freiwillige außerdem

  • Taschengeld/Sachbezüge nach den Modalitäten des BFD (max. 410€/Monat)
  • Urlaub
  • Sozialversicherung
  • Kontakt zu sozialen und kirchlichen Einrichtungen und Ausbildungsstätten
  • ein Abschlusszeugnis
  • Darüber hinaus wird der BFD als Vorpraktikum für viele soziale Ausbildungen und Studiengänge anerkannt.


INTERESSIERT?

Dann freuen wir uns auf ein Kennenlernen und den ersten Kontakt per Telefon, E-Mail oder persönlich!


Ab sofort

Diakonisches Werk Meißen gGmbH
SeniorenHaus „Albert Schweitzer“
Katrin Wittig-Lau
Robert-Koch-Straße 7, 01589 Riesa
katrin.wittig-lau(at)diakonie-meissen.de
T 03525 6175-0


Diakonisches Werk Meißen gGmbH
Seniorenzentrum „Helene Schmieder“
Anja Oertel
Bobersbergstraße 18, 01558 Großenhain
anja.oertel(at)diakonie-meissen.de
T 03522 527-0


Ab 1. Januar 2021

Diakonisches Werk Meißen gGmbH
Kinderhaus „Gabenreich“
Michaela Merker
Hauptstraße 3a, 01689 Weinböhla
michaela.merker(at)diakonie-meissen.de
T 035243 444 88


Diakonisches Werk Meißen gGmbH
Diakonische Werkstätten Großenhain
Hansgeorg Kießling
Eichenallee 21, 01558 Großenhain
hansgeorg.kiessling(at)diakonie-meissenlde
T 03522 55 49-0


Wenn Sie alles abgesprochen haben, wenden Sie sich bitte an das Diakonische Werk Sachsen (siehe Kontakt oben). Sie können gerne die Einrichtung „mitbringen“, in der Sie einen Bundesfreiwilligendienst absolvieren möchten. Wir nehmen Ihre Anfragen gern entgegen oder Sie nutzen gleich unseren Bewerbungsbogen. Wir freuen uns Ihre Bewerbung.

Einen passenden Platz in Ihrer Region finden? Freiwilligendatenbank

Spenden

Mit Ihrer Spende helfen Sie
in allen sozialen Bereichen.

Bank für Kirche und Diakonie
IBAN DE93 3506 0190 1626 010012
BIC GENODED1DKD

Sparkasse Meißen
IBAN DE44 8505 5000 3043 0115 10
BIC SOLADES1MEI

Verwendungszweck: Einrichtungsname


http://www.diakonie-meissen.de/freiwilligendienste_fsj_bfd_bundesfreiwilligendienst_de.html